Schauen. Atmen. Bewegen. Sportln. Genießen.

Einfach gehen - "vadere"

Spüren wie gut es tut, einmal nur bei sich und dem eigenen Vorwärtskommen zu sein.

Schritt für Schritt. Atemzug für Atemzug.

Elisabeth führt ihre Gäste allein oder in sehr kleinen Gruppen.

Und ja - der Weg ist das Ziel.

Nicht einem festgelegten Pfad folgend.

Dem Instinkt folgend. Auch mal kreuz und quer.

Mal ausscherend. Schritt für Schritt.

Gehen um des Gehens Willen.

Sie ganz allein bestimmen das Tempo.

Haben Sie Mut und laufen Sie einfach los.

Geniessen Sie die kraftgebende Natur und entdecken Sie - 

Sich selbst. 

Elisabeth Reiter T 0043.(0)664.15 36 484

Wandern mit Betty.

Unterwegs mit Betty Jehle, Waldpädagogin und Wanderführerin.

Betty kennt die großen und kleinen Geheimnisse Ihrer Heimat. Alte Mythen und Geschichten rund um die bewegte Vergangenheit des Gosautals. Wissen um die heilkräftigen Kräuter der Almen und die energiegeladenen Plätze in den Bergen und Wäldern. Fröhlich und positiv macht Sie jeden Ausflug zu einem genussreichen Erlebnis! Besonders geeignet für größere Gruppen und Familien mit Kindern.

Sie erreichen Betty Jehle unter 0043.(0)650.636 61 77


Laufen. Klettern. Gleiten.

Das ist sie.

Die atemberaubendste Joggingrunde,

der genüsslichste Spazierweg.

Der Welt. 

4,2 Kilometer in fast 1.000 Metern Höhe.

Rund um den Gosau See, das "Auge Gottes".

Reines Trinkwasser mit heimischem Fischbestand.

Vor dem majestätischen Dachsteingletscher.


Eine Herausforderung. Zweite Ebene. Klettern entlang der schroffen Felsen über dem See. 

 

Eine Bootsfahrt auf dem See. Leises Plätschern. Der frische, kühle Geruch des Wassers bleibt unvergesslich.   


Geschichte. Zuhören. Erleben. 

Das Gosauer Heimatmuseum. 

Ein Haus mit bewegter Geschichte.

Im wahrsten Sinne. 

Der Paarhof stand zu Beginn seiner Geschichte mitten im Gosautal. Gebaut im 16./17. Jahrhundert auf einem Gut, das vermutlich schon im 14. Jahrhundert geschaffen wurde.

Heute kann man das wunderschöne Bauernhaus am Stausee in Gosau Hintertal bewundern.

Was war geschehen?

Diese Frage beantwortet gerne der Gosauer Heimatverein bei einer spannenden Führung durch das "Schmiedbaren" Gütl.