Gosinger Seehenswürdigkeiten ...


Der Stausee

 

Weit schlängelt sich der Weg durch das romantische Gosautal. Noch eine schmale Kehre zwischen schroffen Felsen hindurch, dann erreicht man den kleinen, feinen Stausee mit seinen zahlreichen Wasserfällen und Glücksplätzen.

Ein leichter Weg, ideal für einen kleinen Abendspaziergang, führt zu dem Kraftplatz der Wasseroasen.

Ein kurzer Abstieg zu diesen herrlichen Wasserfällen lohnt sich!

Oder man lässt sich die spannende Geologie entlang des "Geo Rundwanderweges" erklären!

Eine Besonderheit - der Wasserfall entspringt wie aus dem Nichts, mitten aus dem Berg ...

Hier am See finden wir auch wieder unser

"Gosinger Freilichtmuseum". Kemmts na eina!

 


Der Vordere See ist ein Relikt aus der der letzten Eiszeit. Er wird aus unterirdischen Quellen im hinteren Seebereich gespeist. Viele Fischarten fühlen sich in diesem Gewässer mit Trink!qualität wohl. Die heimische Pfrille noch immer. Regenbogenforelle, Barsch und Hecht wurden eingesetzt.

 

Ein romantischer, ca. eineinhalb stündiger Spaziergang um den See, der Beginn einer unvergesslichen Wanderung, spannende Tauchgänge, atemberaubende Klettertouren, eine Auffahrt mit der Bahn zur Zwieselalm,  oder sich einfach ganz gemütlich mit einem Elektroboot über den See treiben lassen - schwierige Entscheidungen sind hier zu treffen ...   

Der Vordere Gosausee 

Die Straße führt weiter in gemächlichen Kurven hinauf zum Vorderen Gosausee. Das letzte Stück zu Fuß erobert, bleibt man unwillkürlich staunend stehen und ist überwältigt vom majestätischen Anblick des Hohen Dachstein Massivs mit dem vor ihm liegenden, smaragdgrünen See. Diese atemberaubende Naturschönheit zählt zu den berühmtesten Panoramen Österreichs und ist zudem mit der gesamten Region UNESCO Welterbe. 


Fotos: Grill Elisabeth g´macht!

Die Gosaulacke






Feen und Elfen scheinen über dem glasklaren Wasser der Gosaulacke zu schweben. Im Frühling, wenn das Schmelzwasser die Alm hinter dem Vorderen Gosausee überflutet und eine magsiche Atmosphäre zaubert.

 

Ein wunderschönes Jagdhaus. Hier und in der gesamten malerischen Umgebung wurde im Jahr 2010 der grossartige Film "Die Wand" mit Martina Gedeck gedreht.



Der Hintere Gosausee

 

 

Nach weiteren ca. zwei Stunden genusswandern erreicht man den Hinteren Gosausee. Je nach Unerbittlichkeit des letzten Winters kann hier bis in den Juni hinein noch Schnee liegen.

Die bewirtschaftete Holzmeisteralm ist in den Sommermonaten geöffnet und für Jedermann täglich auch mit dem almeigenen "Hochgebirgsexpress" vom Vorderen See aus erreichbar. 

Fotos: Thorsten Müller g´macht


Foto: Grill Elisabeth g´macht!

Der Löckernseee


Einer der schönsten und stärksten Kraftplätze in Gosau ist das jahrtausende alte "Löckernmoos" mit dem Löckernsee, in dem sich  Gosaukamm, Kalmberg und Plassen eitel spiegeln. Ein auf 1.400 Metern gelegenes Hochmoor oberhalb der alten Schleifsteinbrüche.

Über Stege führt ein Weg durch Latschen, Beeren und Gebüsch, das für viele Tierarten ein schützendes Dickicht bildet. 

Die Aussicht ist prägend. 

Wer einmal hier war kehrt immer wieder zurück, um die einzigartige Atmosphäre zu spüren. 

Sonnenaufgang!